Seitenbereiche
Inhalt

Achtung: geplante Gesetzesänderung beim Verfall von Optionsscheinen/wertlosen Aktien

In Zeiten niedriger Sparerzinssätze bei der Bank haben private Anleger in der Vergangenheit gern auch in Aktien und Optionsscheine investiert. Nicht immer können Anleger von einer Wertsteigerung profitieren. Zum Teil kommt es sogar zu Totalverlusten.

Bei Wertlosigkeit (Aktien) oder Verfall (Optionsscheine) wurden diese in der Vergangenheit zumindest steuerlich berücksichtigt, so dass sich diese steuermindernd auswirkten. Für 2020 ist eine Gesetzesänderung geplant, die solche Verluste nicht mehr berücksichtigt, so dass sich die insgesamt zu zahlende Steuer nicht reduziert. Die Verluste sind damit „in voller Höhe“ privat zu tragen.

Dazu folgendes Beispiel:

  bis 31.12.2019  ab 01.01.2020 
Einkünfte aus Praxisbetrieb      120.000,00 €   120.000,00 €
 Einkünfte aus Kapitalvermögen  -     6.000,00 €  
 Summe Einkünfte   114.000,00 €  120.000,00 €
 zu zahlende Steuer 35 %     39.900,00 €   42.000,00 €
 
Im Beispiel entstand durch wertlose Aktien ein Verlust von 6.000 €.

 

Bei einem Steuersatz von 35 % und einem übrigen Einkommen von 120.000 € wäre die Steuerlast im Jahr 2019 durch Berücksichtigung des Verlustes der wertlosen Aktien, um 2.100 € niedriger als im Jahr 2020, wenn die Verluste nicht mehr berücksichtigt werden.

Unser Tipp: Sollte bereits heute absehbar sein, dass bei den gehaltenen Aktien ein Totalverlust droht, sollten diese noch im Jahr 2019 veräußert werden, damit der Verlust noch steuerlich geltend gemacht werden kann. Gleiches gilt für Optionsscheine, auch diese können vor Fälligkeitszeitpunkt verkauft und der Verlust entsprechend steuerlich geltend gemacht werden.

Veröffentlicht am 18.11.2019

zurück zu den Kanzleinews

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.